bildstreifen

Jiading und Hefei

Zielregion der 1. Projektphase - der Bezirk Jiading in Shanghai

Im Jiading District, im Nordwesten Shanghais, nahm sich das METRASYS Projekt der Herausforderung, exemplarisch eine Strategie für nachhaltige Mobilität in Megastädten zu entwickeln und umzusetzen.

Abbildung 1: Übersicht über die Untersuchungsregion - Jiading District (in grüner Farbe dargestellt)

Abbildung 2: Luftbild aus dem Jiading District

Der Jiading District, einer von insgesamt 18 Distrikten Shanghais, liegt im Nordwesten Shanghais und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 463,9 km2. Etwa eine Million Einwohner lebten zum Untersuchungszeitpunkt (2005) in dem Jiading District, davon etwa 510.000 Einwohner in urbanen Gebieten. Der Distrikts gliedert sich weiterhin in acht Städte ("towns", chinesisch Chinese 鎮 bzw. vereinfacht 镇 (zhèn)), drei Stadtviertel ("neighbourhoods") und zwei Verwaltungskomitees ("managing committees") auf. Die Bevölkerung wird im Jahr 2010 auf etwa 1,2 Millionen Einwohner angewachsen sein, davon etwa 1 Million Stadtbewohner. Insgesamt beläuft sich die Gesamtbevölkerung von Shanghais metropolitaner Region auf etwa 18 Millionen Einwohner.

Jiading war bis in die 1950er Jahre eine Stadt in der ländlichen Peripherie Shanghais. Aber schon bis in die 1980er Jahre hinein hat es sich zu einer Satellitenstadt Shanghais entwickelt. In der Folge nahm es immer mehr Funktionen der metropolitanen Region Shanghais auf und wuchs an Bevölkerung. Heute ist der Jiading District Distrikt als einer der 18 Districts Distrikte Shanghais integraler Bestandteil der Region. Diese metropolitane Region ist gekennzeichnet durch:

  • sehr dynamische wirtschaftliche Entwicklung und starke Bevölkerungszunahme,
  • eine hohe Urbanisierungsrate von etwa 90% in naher Zukunft gegenüber einer Rate von 45% im Jahr 2005,
  • extensive Planungsmaßnahmen, einschließlich großflächiger Industrieareale und Infrastrukturprojekte
  • ein hohes Verkehrsaufkommen und steigende Mobilitätsnachfrage, insbesondere in Form motorisierten Individualverkehrs und
  • steigender Energieverbrauch sowie zunehmende Umweltprobleme.

Ergebnis des 2003 durchgeführten "Shanghai Suburban Area Working Meeting" war, dass Shanghais suburbaner Raum von der Verlagerung industrieller Produktion auf internationaler Ebene profitieren sollte. Dazu sollten verschiedene Produktionsstandorte mit hoher Wettbewerbsfähigkeit aufgebaut werden und gleichzeitig einige mittelgroße Industriestädte mit einer Einwohnergröße Bevölkerung von 500.000 bis 800.000 Einwohner entstehen. Gemäß den Beschlüssen des Treffens und den Beschlüssen der kommunalen Komiteeführer zur Umgestaltung der Berge und Flüsse ("Re-arranging Mountains and Rivers") haben das Jiading District Committee und die Regierung des Jiading District proaktiv an einem strategischem Entwicklungsplan für den Distrikt gearbeitet. Für die Entwicklung des Jiading District war auch die Entscheidung von Shanghais Kommunalregierung wichtig, im suburbanen Raum vier Schlüsselindustrien anzusiedeln:

  • High-Class Steel Production Base (im Norden)
  • Micro-Electronic Industrial Base (im Osten)
  • Shanghai Chemical Industry Park (im Süden)
  • Shanghai International Automobile City (im Westen).

Letztere befindet sich im Jiading DistrictDistrikt. Die Idee der vier Schüsselindustrien ging daher in den strategischen Entwicklungsplan für den Jiading District Distrikt sowie die daraus abgeleiteten vier Entwicklungsgebieten des Jiading District Distrikts ein (siehe Abbildung 3):

Zentrales Entwicklungsgebiet Jiading New City (168 km2)

In diesem Gebiet soll das Zentrum entstehen, welches sich als regionales Zentrum im Yangtze Delta Städtering etablieren soll. Es ist gleichzeitig politisches, ökonomisches und kulturelles Zentrum des Distrikts. Neben den Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs wurde dort ein Hochgeschwindigkreits-Rennstrecke als zentrales Element angesiedelt.it provides an auto-racing culture as major function. Dieses Gebiet soll sich zu einer modernen, mittelgroßen Stadt auf hohem technologischem Niveau entwickeln. (NICHT ALLES ÜBERSETZT!!)

Westliches Entwicklungsgebiet - Shanghai Internationale Automobilstadt (SIAC) (105 km2)

In diesem Gebiet werden die Automobilindustrie sowie die Handelszentren für den Asien-Pazifik-Raum und für den chinesischen Markt angesiedelt. Neben den Produktionsstätten für die Automobilindustrie und ihre Zulieferer sollen Distributionszentren, Ausstellungsflächen sowie Flächen für Forschung und Entwicklung entstehen. Als besondere Attraktion wurde hier die Anting new town geplant durch das des Architekturbüro Albert Speer & Partner angesiedelt (auch German Town genannt). and it will be built into a highland of national automobile industry and a unique modern Anting new town.

Nördliches Entwicklungsgebiet - Fortschrittliche Produktionsstätten (110 km2)

In diesem Gebiet dient der Ansiedlung von weiteren Produktionsstätten, die in Arbeits- und Funktionsteilung mit dem Yangtze River Economic Belt und innerhalb der Shanghai Region stehen.

Südliches Entwicklungsgebiet - Tertiäre Gewerbezone (80 Km2)

Am nächsten zu den zentralen Stadtbezirken Shanghais gelegen soll dieses Gebiet für den Aufbruch von der industriellen Produktion zum Dienstleistungsgewerbe stehen. Neben den Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs werden hier Logistik und spezialisierte Märkte angesiedeIt. Auch Wohnfunktionen sind in diesem Gebiet vorgesehen.

Abbildung 3: Flächennutzungsplan (2004-2020), gemäß dem "Strategic Development Plan" für den Jiading Distrikct

Geplant sind künftig Expressverbindungen einschließlich innerstädtischer und regionaler Schnellzugverbindungen sowie Hochgeschwindigkeitszugverbindungen zwischen Jiading und den Kernbereichen Shanghais, den südlichen Teil der Jiangsu Provinz. Shanghais städtische R3-Linie soll mit der geplanten Su-Xi-Chang Linie verbunden werden, so dass eine regionale Verbindung geschaffen wird. Ein Teil der geplanten Jiangnan Zugverbindung könnte als regionale Transportlinie genutzt werden. Künftig dürften die Streckennetze zwischen Chengqiao, Jiading New City und Anting ausgebaut werden und sich somit ein Streckennetz zwischen den vier Kernstädten der Region herausbilden (siehe Abbildung 4).

Somit dienen die oben genannten Pläne dem Ziel, Jiading einer Modernisierung zu unterziehen, den District Distrikt funktional in die Region einzubinden sowie mit der Automobilindustrie eine Schlüsselindustrie aufzubauen.

Abbildung 4: Plan für das Straßennetz (2004-2020) des Jiading DistrictDistrikt